Cotoneaster Zwergmispel als immergrüner Bodendecker oder Stamm


Immergrüne Sträucher

Cotoneaster - anspruchsloser und winterharter Bodendecker

Zwergmispel - schnittverträglicher und immergrüner Kleinstrauch


Die Zwergmispel ist eine anspruchslose und meist sehr frostharte Pflanze für Bereiche im Garten, die nur selten gepflegt werden sollen. Vom Wuchs sind die meisten Sorten sehr flach oder niederliegend, eignen sich hervorragend als Bodendecker und nehmen den Wildkräutern somit Raum zu wachsen. Sie selbst bleibt dabei stets schnittverträglich.
Die Zwergmispel gehört zu den Kernobstgewächsen der Familie der Rosengewächse (Rosaceae) und umfat ca. 90 verschiedene Arten, die ursprünglich in Asien und West-Asien beheimatet waren. Die meisten Cotoneaster-Sorten sind immergrüne, seltener sommergrüne Sträucher. Ihre Äste sind nicht bewehrt. Frühsommers zeigen sich kleine und vorwiegend unscheinbare, überwiegend weie Blüten. Der eigentliche dekorative Wert dieser Pflanze ist zum Spätsommer hin der üppige Fruchtbehang, dann zeigen sich feuerrote, dunkelrote oder rotbraune Beeren. Sie bleiben bei den meisten Sorten bis in den Winter hinein am Geäst und sorgen neben ihrer Farbenpracht für ausreichend Nahrung in der Vogelwelt. Der Wuchs von Zwergmispeln ist meist niedrig und kriechend, oder strauchförmig und in einigen Fällen auch baumartig bis zur Wuchshöhe von Kleinbäumen.

Stamm-Zwergmispeln

Zwergmispel als Stämmchen

In unserer Baumschule Pflanzenvielfalt bieten wir zur Zeit 17 Variationen der Cotoneaster an. In dem Sortiment finden sich ganz gewöhnliche Zwergmispel-Sorten und als Besonderheit Cotoneaster, die als Jungpflanzen auf Stämmen veredelt wurden. So wird aus einer ganz gewöhnlichen Zwergmispel eine sehr attraktive und immergrüne Cotoneaster mit den Eigenschaften der ursprünglichen Zwergmispel. Als Dekorationspflanzen gibt es eine breite Auswahl an Einsatzmöglichkeiten für diese Stämmchen. Ihre Verwendung als alleinstehende Solitärgehölze oder schmuckvolle Grabbepflanzungen sind gewünscht.

Robust und pflegeleicht

Neben den Einsätzen zu Dekorationszwecken gibt es noch andere Gründe der Pflanzung. Diese Pflanze ist allen schon mal begegnet: Auf den Verkehrsinseln in den Straen sind Zwergmispeln die bodendeckenden und pflegeleichten Flächenbepflanzungen. Ebenso sorgen sie als Hangbepflanzungen für Festigkeit im Erdreich.
Wer genug Geduld mitbringt, der formt sich einen Cotoneaster zum Bonsai. Im Netz gibt es genug Beispiele, wie man sich einen Cotoneaster-Bonsai mit viel Ausdauer und Leidenschaft heranzieht.

Beispiele für die Pflanzung von Zwergmispeln

Zwergmispel (Cotoneaster) als Grabbepflanzung Sehr dekorative Grabbepflanzung - ein Cotoneaster-Stämmchen
Zwergmispel (Cotoneaster) als Terassen-Bepflanzung
Ein Terassen-Abhang - einmal im Jahr mit der Heckenschere stutzen. Mehr Pflege braucht er nicht.

Zwergmispel-Videos von Youtube als Beispiele

Cotoneaster-Filmchen

Einmal Zwergmispel als Bodendecker, als Strauch und als Bonsai



Hier ist eine Zwergmispel als Strauch mit Beeren zu sehen.



Hier ist eine Zwergmispel als Bodendecker zu sehen.



Und hier eine Zwergmispel als Bonsai (Cotoneaster-Bonsai).


Gärtner Heinz Blauer schreibt für unsere Baumschule Pflanzenvielfalt auf Google